Lohnsteuerausgleich Tipps&Tricks


Den Lohnsteuerausgleich zu machen ist immer eine tolle Sache da man Geld das man zu viel ans Finanzamt gezahlt hat einfach wiederbekommt. Weiterführende Informationen bekommst du bei der Arbeiterkammer. Tolle Tipps erhältst du hier bei Studentspub!
Um die Arbeitnehmerveranlagung durchzuführen und damit durch den Lohnsteuerausgleich Geld zu erhalten ist es notwendig, die richtigen Formulare auszufüllen und einzureichen. Die richtigen Formulare zur Lohnsteuer finden sich auf den Seiten des Bundesministeriums für Finanzen.

Tipps und Tricks für den Lohnsteuerausgleich:

Da du als Student oft als Ferialarbeitnehmer arbeitest und dieser Lohn im Durchschnitt oft über Geringfügigkeitsgrenze liegt, wird dir ebenso wie allen anderen Arbeitnehmern Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge abgezogen. Da diese Jobs aber nur zeitlich begrenzt sind,sollte es für dich ein MUSS sein  am Ende eines Jahres eine freiwillige Arbeitnehmerveranlagung zu machen. Das ist oft bares Geld wert da du in der Regel nicht mehr als 10 000€ verdienst und dafür eigentlich keine Lohnsteuer und Sozialversicherung zahlen musst.
Der Gesetzgeber hat übrigens Ferialarbeitnehmer mit dem regulären Arbeitnehmer ganzheitlich gleich gestellt: Daher stehen die Studenten  in einem echten Dienstverhältnis und unterliegen dadurch auch den arbeitsrechtlichen Bestimmungen. Du hast also  Anspruch auf Sonderzahlungen oder auch anteiligen Urlaub, denn die geltenden Kollektivverträge wirken auch für die Ferialarbeit.

Lohnsteuerausgleich online
Wenn du dich schon bei Finanzonline registriert hast, kann die Arbeitnehmerveranlagung bzw. der Lohnsteuerausgleich auch online erfolgen. Das Finanzamt bietet hierfür online weitere Informationen, auch in den jeweiligen Finanzämtern liegen Informationen zum Thema Lohnsteuerausgleich online und was es dabei zu beachten gilt auf.

Man kann den Lohnsteuerausgleich immer rückwirkend für die letzten fünf Jahre machen.

Über Shorty