Whitney Houston

Die Popikone Whitney Houston ist tot.

Privatleben:

Whitney Elizabeth Houston wurde am 9. August 1963 in Newark (New Jersey) geboren. Sie war das zweite Kind von Emily ihrer Mutter welche 1969 als Sängerin bei Sweet Inspirations (einer Begleitgruppe von Elvis Presley) und bei Jimi Hendrix aufgetreten war.

Die Popdiva heiratete 1992 Den R&B Sänger Booby Brown. Bobbi Kristina, ihre Tochter, kam 1993 auf die Welt. 2006 reichte Whitney Houston die Scheidung ein. Sie litt an einem Drogenproblem und so verstarb sie am 11. Februar 2012  im Alter von 48 Jahren in Beverly Hills kurz vor dem Grammy Awards.

Am 18. Februar wurde Whitney Houston in ihrer Heimatstadt Newak (New Jersey) begraben.

Karriere:

Im Jahr 1983 unterzeichnete Whitney Houston ihren ersten Plattenvertrag. 1985 erschien ihr Debütalbum “Whitney Houston” und wurde in den USA 13 Millionen mal verkauft. Darauf folgte “Whitney” welches sofort in die US-Billboard-Charts auf Platz 1 kam. “I wanna Dance with Somebody” wurde mit einem Grammy ausgezeichnet. Whitney Houston brachte 10 Alben heraus und spielte in 4 Filmstreifen mit. Mit “Bodyguard” gab Whitney Houston 1992 ihr Leinwanddebüt an der Seite von Kevin Costner. “I will always love you” war der dazugehörige Soundtrack,welcher sich 14 Wochen auf Platz 1 der US-amerikanischen Charts hielt.

Die Alben:

Whitney Houston (1985)Whitney (1987)
I’m Your Baby Tonight (1990)
The Bodyguard (Soundtrack 1992)
My Love Is Your Love (1998)
The Greatest Hits (2000)Love,Whitney (2001)
Just Whitney (2002)
I Look To You (2009)

Über Shorty